Die FRIENDs freuen sich .....auf Weihnachten mit Ihnen!
 Die FRIENDs freuen sich .....auf Weihnachten mit Ihnen!
Warenkorb

Künstlergedanken

Steine finden, -nicht suchen-, sie als vergängliche Skulpturen aufstellen und sie in Landschaften integrieren. Das ist eine meiner liebsten Beschäftigungen. Und sehr entspannend,  geht es doch eigentlich immer im Leben nur um das eine: die Dinge auszubalancieren, sie ins Gleichgewicht zu bringen und dann abzuwarten - bis sie wieder umfallen und alles von vorne beginnt!

 

Versuchen Sie es doch auch einmal! Aber Achtung: beim Steine-aufstellen zählt nur die hochkante Variante. Und bitte nach dem Foto die Steine wieder an den Platz zurück legen, wo sie aufgenommen wurden.

(M)Ein Kindheitstraum - bis heute
 
Mit ungefähr 13 Jahre hatte ich -inspiriert durch Dali- die Idee, eine Wand in meinem Kinderzimmer mit lebensecht aussehenden Händen zu gestalten. Nur wie?

Ich experimentierte herum und fand schließlich heraus, das sich die gelben Gummihandschuhe meiner Mutter, die sie zum Abwaschen benutzte, auch gut mit Gips ausgießen ließen. Gesagt, getan und beim Aushärten des Gipses konnte ich die Fingerstellungen sogar noch etwas variieren, klasse! Etwas Draht hinterher und schnell hatte ich eine stattliche Anzahl stabiler Gipshände fertig. Ich war sehr zufrieden mit meinem Werk.

 

Diese Hände halten mich noch heute fest! Wahrscheinlich lassen sie mich auch nie wieder los. Sie stellen für mich den Beginn meiner künstlerischen Arbeit dar. Seit dem habe ich nie wieder aufgehört, Dinge zu gestalten, kreativ zu sein und Ideen zu entwickeln.

 

Engagement- Die FRIENDs stehen nicht nur rum!

 

Immer wieder unterstützen die FRIENDs bundesweit soziale Projekte. Ob als Preise bei einer Tombola, als anerkennende Auszeichnung für Referenten oder besondere Persönlichkeiten, als Pokal oder zur Finanzierung von Projekten - die FRIENDs engagieren sich!

 

 

Wer ist Oliver Pohl?

 

"Allen Arbeiten zugrunde liegt Oliver Pohl's grundsätzliche Arbeitsweise, mit natürlichen Materialien zu wirken. Eine klassische bildhauerische und handwerkliche Vorgehensweise bei der Umsetzung seiner Motive ist bei Oliver Pohl immer spürbar", sagt Galerist Georg Bäßler und fügt hinzu: "Das sieht man bei der sorgfältigen Auswahl und Verarbeitung von Hölzern ebenso wie bei den modellierten Arbeiten in Bronze, seinen beiden liebsten Materialien."

Dabei berührt er fast zärtlich eine der großen Holzstelen. "Doch auch CorTen Stahl und Marmor finden durch seine Hände zu eigenen Formen. "Faszinierend-", und dieses Statement kommt mit einem anerkennenden Blick, "und typisch für seine Arbeitsweise ist, das er fast alle seine Motive synchron zweimal anfertigt. Genau aus diesem Grund tragen unzählige Objekte seit über 20 Jahren den Titel ‘Adam and Eve'. Als Symbol für ihre doppelte Existenz."

 

Georg Bäßler macht eine Pause und überlegt, bevor er fortfährt. "Ende der neunziger Jahren entstanden die ersten FRIENDs aus einem Auftragsarbeit heraus, der dann nicht klappte. Übrig blieben seine bekanntesten Figuren. Handgefertigt und in kleinen Auflagen. Vor dem rathaus in Grbsen, in der großen Kopfskulptur "Gedankengänge"  sind die allersten Motive der FRIENDs verewigt."

 

"FRIENDs tragen keine Schuhe, -sind aber trotzdem groß in Mode!"

 

Ein geflügelter Satz und Sinnbild für die freundlichen Gesellen. Zwei große Bronze Unikate stehen seit 2003 am Kastanienplatz in Alt-Garbsen bei Hannover. Und FRIENDs gibt es in vielen Varianten und Größen: das FRIENDs-Paar, das FRIENDs Girl und sogar einen FRIENDs Dog, der verdammt viel Ähnlichkeit mit Herrchen oder Frauchen hat.

Über die Jahre haben die FRIENDs in vielen Wohnungen und Gärten in ganz Deutschland ein Zuhause gefunden. Aber auch in Sydney, Großbritannien, in den USA, Canada und vielen weiteren Ländern gibt es Liebhaber. 

 

Ergänzend fügt Bäßler hinzu: "Skulpturen, Plastiken, Objekte, Bilder, Malereien, Gartenskulpturen und Gartenkunst, Bronzefiguren sowie die bunten, in unzähligen Varianten entstandenen ‘happy people’ sind beliebte Objekte von Oliver Pohl. In vielen Firmen, öffentlichen Gebäuden, Häusern und Gärten der Region Hannover stehen seine Kunstobjekte und erfreuen die Betrachter."

 

Darüberhinaus betont er die Vielseitigkeit des Künstlers: "Auch viele Auftragsarbeiten wie Bronzetafeln an und in Kirchen, der Stadt Garbsen, in Schloß Ricklingen, an der Leinebrücke in Neustadt am Rübenberge, in Langenhagen, Wunstorf, Seelze, Braunschweig, Stuttgart und vielen historischen Gebäuden sind von ihm entworfen und ausgeführt worden.

Granit-Objekte wie das Tor der Liebe am Liebesbankweg in Goslar-Hahnenklee (Harz), steinerne Brunnen im öffentlichen Bereich, Marmorköpfe, Taufbecken in Kirchen, die 14 Flaggenpfähle an der Europaallee in Garbsen und riesige bunte Holzkrawatten in Neustadt a. Rbg. tragen ebenfalls die Handschrift von  Oliver Pohl, der in Berchtesgaden und in München am Deutschen Museum sein Handwerk erlernt hat."

 

"Ungewöhnlich ist die Kombination mit seinen weiteren Berufen als engagierter Kulturmanager und Veranstaltungsleiter," fügt Bäßler hinzu, "in dem er viele interessante Projekte und Veranstaltungen in Bildungseinrichtungen, in Museen oder aktuell beim Nationalpark Berchtesgaden organisiert und realisiert. Dabei bilden die Vorgaben der UN-Agenda 2030 sowie die CSR-Richtlinien die Grundlagen seiner nachhaltigen Projektarbeit.

Preise gab es auch. Beim niedersachsenweiten Wettbewerb Ab in die Mitte 2006 -einem Marketing Projekt-, gewann er den zweiten Platz. Ebenso war er einer der Gewinner der KuhArtExpo, einem Kunstwettbewerb anlässlich der Weltausstellung Expo 2000 in Hannover."

 

Nachdenklichkeit überfällt ihn. "Wenn ich es mir recht überlege, fällt es mir wirklich schwer, Oliver Pohl aufgrund seiner Vielseitigkeit irgendwo einzuordnen. Ist er nun Bildhauer, Maler, Autor, Kultur- oder Nachhaltigkeitsmanager? Oder einfach nur ein Künstler mit einem großen Tätigkeitsfeld und der Fähigkeit, die Dinge immer aus verschiedenen Perspektiven betrachten zu können? Irgendwie hängt bei ihm immer alles zusammen. Freuen wir uns darauf, was noch alles entstehen wird!"

 

Georg Bäßler, Mai 2017

Oliver Pohl 

Kunst :: Kultur :: Event 

CSR :: Art & Sustainability

 

Berchtesgaden - Garbsen - Hannover - Schaumburg  

 

Alle gezeigten Motive, Fotos und Ideen auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt:

© all rights by

Oliver Pohl

o-pohl(at)gmx.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Oliver Pohl
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Oliver Pohl, Art & Sustainability - all rights reserved